zwei Radfahrende auf aspaltiertem Feldweg vor blauem Himmel

Die Ortsgruppe Schwalmstadt des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC-Kreisverband Hersfeld-Rotenburg/Schwalm-Eder) lädt für kommenden Sonntag (30.06.2019) zu einer geführten Radtour ein. Die Route erschließt den Bereich südlich von Schwalmstadt und verläuft über die Höhenzüge beiderseits der Antreff durch die Kreise Schwalm-Eder, Vogelsberg und Marburg-Biedenkopf. Am südlichsten Punkt, nämlich am Seibelsdörfer See, bietet sich eine Verpflegungspause an. Ähnlich wie bei der Tour am Pfingstmontag steht auch diesmal der Besuch eines Marktes auf dem Plan: Der 17. Kunsthandwerkermarkt in der Alten Kelterei in Arnshain lädt zu einer ausgiebigen Pause ein.

Am Dreiherrenstein – dort treffen sich die Grenzen der drei Landkreise an einem Punkt – gibt es einen kurzen Stopp. Im letzten Drittel orientiert sich die Route weitgehend am Tal der Wiera.

Streckenführung: Haaße-Hügel – auf dem Bahnradweg bis Ascherode – am Loshäuser Berg vorbei nach Ransbach – auf der L 3263 nach Loshausen – über Zella hinauf zur Zellaer Kuppe – kurzer Stopp an den Wippersteinen – auf einem Panoramaweg oberhalb von Holzburg nach Süden – dem Höhenrücken Richtung Alsfeld folgend bis kurz vor Greifenhain – dann hinunter zum Seibelsdörfer See (Antrifttalsperre) – dort optionale Einkehr – auf der L 3070 nach Seibelsdorf – den Müllersweg hinauf – über Leeger, Kitzel, Bießenrod und Steinrück nach Arnshain – dort Besuch des Kunsthandwerkermarktes in der Alten Kelterei einschließlich Essen und Trinken – weiter auf der K 63 und K 20 zum Dreiherrenstein (Dreimärker der Kreise MR, VB und HR) – über Waizenberg und Bucheneck ins Wasenberger Holz und über die Hohe Linde weiter zum Hügelgrab am Heidelberg (Wiera) – durch Wiera hindurch auf die gegenüberliegende Talseite – auf Wirtschaftsweg Richtung Florshain – dann dem Silberbach folgend zu den Biedenbacher Teichen – am Biedenbach entlang zur D4-Route – auf dieser bzw. auf der B 454 bis zur Bahnhofstraße – dort abschließende Einkehr in einem Café (optional).

Einstufung

Mittelschwere, eher sportliche Tour; überwiegend Wald- und Wirtschaftswege, zum Teil asphaltiert – ein Mountain-Bike ist nicht erforderlich, eine Reifenbreite von mindestens 37 Millimeter beziehungsweise 1.5 Zoll wird empfohlen – Fahrer von Pedelecs sind willkommen, vorausgesetzt sie passen ihr Tempo dem der Gruppe an – Streckenlänge: 52 Kilometer – Höhenmeter im Anstieg: etwa 550 – Reine Fahrzeit: etwa 3,5 Stunden – gegebenenfalls entstehen Kosten bei Einkehr im Restaurant am Seibelsdörfer See, beim Besuch des Kunsthandwerkermarktes in Arnshain oder in einem Café in Treysa (zum Ausklang)

Treffpunkt

Treysa, Haaße-Hügel, Infotafel am Beginn des Bahnradwegs – Abfahrtszeit: 10:15 Uhr (getaktet mit der Ankunftszeit der Züge aus Richtung Kassel bzw. Gießen – bei Verspätung bitte anrufen: 01578 / 3634137 ) – vorherige Anmeldung beim Tourenleiter ist nicht erforderlich

Kontakt und weitere Informationen

Ulrich Wüstenhagen, Tel.: 06691/919838, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bzw. Jürgen Moser, Tel.: 06691/21476, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Hinweis an Redaktionen: Fotos werden in der Anlage mitgeschickt.
Kontakt für Medienvertreter: ADFC-Kreisverband Hersfeld-Rotenburg/Schwalm-Eder
Ulrich Wüstenhagen, Stellvertretender Vorsitzender
Friederike-Mannel-Straße 1 E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
34613 Schwalmstadt Internet: www.adfc-hrse.de bzw.
Telefon: +49 6691 919838 www.adfc-schwalmstadt.de