Tal der Steina mit Buschwindröschen im Vordergrund und Weiden im Hintergrund

Die Steina fließt in die Nordsee

Der ADFC Schwalmstadt bietet am Sonntag, den 24. Juli, eine Radtour von der Steina-Quelle bis zur Mündung an. Während der Tour kann man erfahren, dass die Steina im Hinblick auf Gewässergüte als auch Struktur noch zu den intaktesten Fließgewässern Hessens gehört. Die 14 km lange Steina überwindet von der 563 m hoch gelegenen Quelle an der Westflanke des Knüllköpfchens bis zur Mündung in die Schwalm in der Nähe des Ortes Steina einen Höhenunterschied von 350 m.

Die erste Hälfte der Strecke geht nach einer Einradelphase am Bahnradweg bis Riebelsdorf fast ausschließlich bergauf in Richtung Knüllköpfchen. Vorbei an der 1000-jährigen Eiche, Thonkuppe und Eichwaldkopf radeln wir das Angersbachtal hoch. Auf Höhe von Hauptschwenda geht es am Wilsberg vorbei zur Steinaquelle. Nach einem Picknick versuchen wir die Steina auf dem Weg ins Tal zu begleiten.

Aus gegebenem Anlass muss der Bachlauf bei der Radtour immer wieder verlassen werden. Die Veranstaltung hat Exkursionscharakter, das heißt es wird überall, wo es interessant ist, angehalten. Es sind Gewässergüteuntersuchungen geplant.

Die Tour richtet sich an geübte Radler/innen mit Gleichgewichtssinn, die keine Steigungen und schlechte, unebene Wege scheuen. Je nach Witterung kann es matschig werden. Die Fahrräder (auch geeignete Pedelecs willkommen) sollten gelände- und bergtauglich sein. Die Geschwindigkeit wird als gemütlich eingestuft. Nach der Besichtigung der Steina-Mündung ist die Einkehr in ein Eis-/Cafe geplant.

Bitte ausreichend zu Trinken und einen kleinen Imbiss für zwischendurch bzw. für das Picknick mitnehmen.

Treffpunkt ist Sonntag um 10:00 Uhr, Kulturbahnhof Schwalm, Ziegenhain, direkt am Bahnradweg. Kontakt: S.Klippert Tel. 0 174 150 469 5; Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!