Nav Ansichtssuche

Navigation

Türme und Mauer der Burg Herzberg vor blauem Himmel

Während die Burg Herzberg bei Breitenbach den Jüngeren vor allem wegen des gleichnamigen Festivals bekannt sein dürfte, erinnern sich die Älteren gerne an Radtouren zu dem beliebten Ausflugsziel, das bis zur Gebietsreform zum damaligen Kreis Ziegenhain gehörte. Während man früher mit den Rädern ohne Gangschaltung einen ganzen Tag einplanen musste, geht es heute mit modernen Gangschaltungen oder gar unterstützt mit Elektromotor wesentlich gemütlicher zu.

Während die Burg Herzberg bei Breitenbach den Jüngeren vor allem wegen des gleichnamigen Festivals bekannt sein dürfte, erinnern sich die Älteren gerne an Radtouren zu dem beliebten Ausflugsziel, das bis zur Gebietsreform zum damaligen Kreis Ziegenhain gehörte. Während man früher mit den Rädern ohne Gangschaltung einen ganzen Tag einplanen musste, geht es heute mit modernen Gangschaltungen oder gar unterstützt mit Elektromotor wesentlich gemütlicher zu.

Die Tour startet am Kulturbahnhof Schwalm in Ziegenhain. Von dort geht die Fahrt über den Bahnradweg Rotkäppchenland bis nach Görzhain. Über Landesstraßen und nach einer Passage durch den Wald führt die Tour vorbei am Hof Huhnstadt, bevor die Burg Herzberg erreicht wird. Die Burg Herzberg ist die größte Höhenburg des Bundeslandes Hessen und war ursprünglicher Veranstaltungsort des Burg-Herzberg-Festivals. Die Veranstaltung war das erste Freiluft-Hippie-Festival in Deutschland und ist mittlerweile wieder das größte seiner Art in Europa. Die Burg ist seit dem 15. Jahrhundert im Besitz der Freiherren von Dörnberg. In der Burgschänke besteht die Möglichkeit zur Einkehr.

Die Rückfahrt führt auf Landesstraßen und den R 11 über Ottrau und Immichenhain nach Schrecksbach. Durch das Schwalmtal erreicht man auf dem Schwalm-Radweg den Ausgangspunkt Ziegenhain. Die historische Wasserfestung mit der historischen Altstadt lädt ein zum Flanieren, die Hotels und Restaurants zur Einkehr in stilvoller Umgebung.

Verlauf

Hinfahrt: Kulturbahnhof Schwalm, Ziegenhain – Bahnradweg Rotkäppchenland nach Loshausen – Riebelsdorf – Rückershausen – Neukirchen (Knüll) – Nausis – Kleinropperhausen  – Görzhain – L 3161/3340 vorbei am Hof Huhnstadt – Burg Herzberg

Rückfahrt: Burg Herzberg – Hof Huhnstadt – L 3340 nach Ottrau – Immichenhain – L 3340 und R 11 nach Schrecksbach – Schwalm-Radweg nach Röllshausen – Salmshausen – Zella – Loshausen – Bahnradweg Rotkäppchenland nach Ziegenhain

Eigenschaften

Länge: etwa 59,0 km
Anforderungen: schwere Tour, für geübte Radfahrer/-innen
Wegbeschaffenheit: asphaltierte Radwege und ruhige Nebenstraßen, für Rennräder geeignet, wegen der Steigungen nur für Pedelecs, deren Akkus so lange durchhalten
Steigung: 694 Höhenmeter

Foto

GFreihalter auf Wikimedia Commons – bitte Lizenz beachten

Karte

Mit einem Klick auf die Dropdown-Liste in der Karte oben rechts können Sie einen anderen Kartenhintergrund (z. B. OSM Radfahrerkarte) einblenden, ein Klick auf die Lupe  Lupe+ vergrößert die Karte auf das gesamte Browserfenster. Ein Klick auf die Lupe  Lupe+ verkleinert sie wieder. Karte erstellt mit GPX Viewer.

GPS-Dateien

Burg-Herzberg.gpx (gpx-Format, 136,9 kB)

Wenn Sie die gpx-Datei herunterladen wollen, klicken Sie bitte mit der rechten Maustaste auf den Dateinamen. Wählen Sie anschließend die Option > Ziel speichern unter und speichern Sie die Datei auf Ihrem Rechner. Beachten Sie bitte: Fügen Sie die Dateiendung .gpx an den Dateinamen an, falls sie nicht zusammen mit dem Dateinamen angezeigt wird.

Wir übernehmen keine Garantie für die Richtigkeit der Angaben. Bitte beachten Sie, dass sich die Verkehrsführung unter anderem wegen Baumaßnahmen und Witterungseinflüssen ändern kann.

Datenquelle

Vermessungsverwaltungen der Länder und BKG, www.bkg.bund.de. Die Touren wurden mit den Programmen MapSource® und BaseCamp® von Garmin® erstellt und bearbeitet.

 

Förderer

Wir werden neben weiteren unterstützt von folgenden Betrieben:

Unsere Termine

Radfahren in Hessen